Winterreifenpflicht für Pkw in Österreich

Vom 1. November bis 15. April muss man in Österreich bei winterlichen Verhältnissen Winterreifen verwenden.

Winterreifenpflicht: Rechtzeitig Reifen wechseln!Winterreifenpflicht: Rechtzeitig Reifen wechseln!Winterreifenpflicht: Rechtzeitig Reifen wechseln![1319720941265567.jpg]
Reifenwechsel im Lagerhaus © RWA
Bei winterlichen Verhältnissen, insbesondere bei Schneefahrbahn, Schneematsch und Eis, müssen bei Kraftfahrzeugen bis 3,5 t höchstzulässigem Gesamtgewicht auf allen Rädern Winterreifen angebracht sein. Zu beachten ist, dass auch wenn Straßennässe bei abfallenden Temperaturen zu Eis gefriert, die Winterreifenpflicht gilt.

Was sind Winterreifen?

Gesetzlich anerkannte Winterreifen sind Reifen, die mit den Bezeichnungen „M & S“, „M.S“, „M/S“ oder „M+S“ gekennzeichnet sind und mindestens 4 mm (bei Diagonalreifen 5 mm) Profiltiefe aufweisen. Das gilt auch für sogenannte Ganzjahresreifen (Allwetterreifen), sowie Spikereifen.

Mischen verboten

Das Mischen von Sommer und Winterreifen bei Pkw ist verboten!

Unfall mit Sommerreifen

Bei einem Unfall, können zivil- und strafrechtliche Folgen drohen. Die Versicherung kann unter Umständen die Zahlung ablehnen.

Winterreifenpflicht für Lkw über 3,5 Tonnen und Omnibusse

Für Lenker von Lkw über 3,5 Tonnen höchstzulässigem Gesamtgewicht und Omnibusse gilt eine Winterreifenpflicht. Das bedeutet, dass das Fahrzeug in dem vorgegebenen Zeitraum immer Winterreifen montiert haben muss (zumindest an den Rädern einer Antriebsachse), unabhängig davon, ob auf der Fahrbahn Schnee liegt oder nicht. Diese Pflicht gilt für Lkw über 3,5 Tonnen vom 1. November bis 15. April und für Busse vom 1. November bis 15. März.

Fragen Sie Ihren Fachberater

Besuchen Sie Ihre Lagerhaus-Fachwerkstätte und informieren Sie sich über Winterreifen, Felgen und Schneeketten für Ihren Pkw.

Benutzen Sie die Suchmaske, um das Ergebnis auf eine Postleitzahl einzuschränken. Sie können die Karte auch auf den Startzustand zurücksetzen.