Neue Pflanzenschutzmittel für den Weinbau

2019 gibt es wieder einige neue Fungizide für Winzer auf dem Markt.

Weingarten PanoramaWeingarten PanoramaWeingarten Panorama[1552557972656364.jpg]
Weingarten Panorama © ah_fotobox/[iStock/Getty Images Plus]/Getty Images
Vorsorgemaßnahmen, wie ein umfassender Pflanzenschutz, sichern eine gute Ernte ab

Die RWA-Pflanzenschutzexperten informieren über aktuelle Pflanzenschutzmittel für den Weinbau:
 
Für den Weinbau ist das gleiche Produkt unter dem Namen Zorvec Zelavin zugelassen, wird aber nur unter dem Handelsnamen Zorvec Zelavin Bria vermarktet. In dieser Packung ist der Tankmischpartner ein Flovine, dahinter verbirgt sich nichts anderes als der Folpet-Wirkstoff in WG-Formulierung. Zorvec Zelavin ist mit 0,4 l/10.000 m2 Laubwandfläche (maximal 0,6 l/ha) zugelassen – in der Praxis ergibt sich ein Richtwert 250 ml/ha in Kombination mit 1,25 kg/ha Flovine.

Ein bekannter Wirkstoff gegen Peronospaora, der schon lange auf dem Markt ist, wird heuer verstärkt angeboten werden, und zwar Benalaxyl-M (ist der „Bruder“ von Metalaxyl-M). Unter dem Handelsnamen Aktuan 3S wird dieses Produkt in weiterer Folge von BASF vermarktet werden.

Gegen Oidium wird heuer Odin 40 ME auf den Markt kommen. Der Wirkstoff Tetraconazol (auch im Talendo Extra enthalten) gehört sicher zu den stärkeren aus der Gruppe der Triazole, welche aktuell im Weinbau eine Zulassung haben. Odin 40 ME wird mit bis zu max. 0,75 l/ha von Stadium BBCH 55 bis BBCH 69 eingesetzt.

Pflanzenschutzmittel

Handelsname Register Nr.
Aktuan 3 S 3290-901
Flovine 2857-901
Odin 40 ME 3665-902
Talendo Extra 3342

Fragen Sie Ihren Fachberater

Detailinformationen bezüglich Aufwandmengen und andere Informationen erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Ihr Pflanzenschutzberater in Ihrem Lagerhaus steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Autor:
Ing. Kurt Graf, RWA